Mangekyo Sharingan Der Blog der Dunklen Seite

Donnerstag, 17. Januar 2019

Warum Star Wars 7 - 9 Müll ist

Warum Star Wars 7 - 9 Müll ist

Erstens die Punkte die ich zu den Filmen die raus sind und die, die noch kommen wird.
Wird nur ansatzweise zu Kritik erstellt. Da ich selbst Fan von Star Wars bin oder war, da warte ich noch auf den Teil 9 und wie der sein wird.

Meiner Meinung nach war die Entscheidung andere Regisseur diesen 3 Teiler machen zu lassen eine total Fehlentscheidung meiner Meinung nach.
Teil 7 ist bereits gefoppt da zu vieles neu Verwendet wurde was wohl als Easteregg anzusehen sein sollte.
Ich fand die Idee zwar nicht schlecht aber die Umsetzung fand nicht nicht gut.
Die Szene wo Rey den Millenium Falcon fliegt und überall durch Driften fand ich von Teil 3 Abgekupfert und nicht gerade Spektakulär.
Die Szene an dem Han Solo stirbt war zwar eine Legendäre Szene aber irgendwie hat mich diese Szene nicht abgeholt.

Und die Tatsache das Rey besser ist als Kylo Ren fand ich etwas verwerflich da Rey eigentlich nicht wissen dürfte wie diese Dinge Funktionieren.

Kommen wir mal zu den eigentlich Müll wo ich auch ein Video verlinken werde.
Fast jede Szene war totaler Unlogischer Müll und hatte meiner Meinung nach nix mehr mit Star Wars zu tun. Lea hätte theoretisch nicht mehr leben dürfen und das wäre unmöglich das zu überleben.
Aber nun gut ich hoffe das George Lukas die 9ten Teil retten kann und wir wieder das alte Gewohnte Star Wars wiedersehnen dürfen.
Ansonsten gibt es einen großen Star Wars Fan weniger.
Jedenfalls ab den teilen 7 bis 9, davon war ich sehr enttäuscht.


Ich finde das es gute Beispiele sind die Star Wars 8 Falsch gemacht hatte. 
Besonders hoffe ich das Teil 9 Gerettet werden kann und dem Fandom die wohl sonst die Fans verlieren werden.

Montag, 21. März 2016

Blut Mynock - Blut Adler

Blut Mynock - Blut Adler

Ein Mynock ist eine von Star Wars Fliegendes Alien das sehr nervig sein kann.
Und zu den Blut Mynock handel es sich um ein Ritual das die Sith Meister anwenden wenn der Schüler sehr groben Verrat begangen hat.

Blut Mynock

Man stellt eine Art Altar auf wo das Opfer mit beiden Händen auf Spieße zu beiden Seiten eingestochen werden und verbunden wurden damit das Opfer sich nicht wehren konnte.
Nach schnitt der Meister den Verräter den Rücken auf das mit einer Metallklinge vollzogen werden konnte.
Danach gab es eine Art Beil um den Opfer seine Rippen zu brechen, was dann nach außen gebogen wurde.

Die Praktik gleicht sehr den Blut Adler der Wikinger.
Was ich persönlich sehr Interessant finde, weil ein Sith keine Gnade, keine Reue und vor allem niemanden Bevorzugt.

Star Wars - Das Exil | Fan Story #004

Star Wars - Das Exil | Fan Story #004

Die Eingeborenen

Nach 25 Tagen Nahrungsmangel erreichten Sie einen Planeten den sie aufsuchen konnten um ihr Proviant aufzustocken und sogar Früchte tragende Büche mitzunehmen.
Bei Ihrer Suche fanden sie sehr schnell etwas.
Nach 5 Stunde Aufenthalt auf dem Planeten hatten sie Genug Nahrung um sich auf die Suche nach einen neuen Heimatplaneten zu machen.
Bis sich auf einmal aus dem Hinterhalt ein Schuss löste und einen Jungen Mann traf der sich vor seinem Bruder gestellt hatte um ihn zu retten.
Draco Aktivierte die Schutzbarriere die gerade fertig aufgestellt wurde.

Er wartete auf eine Bewegung und das traf ein eine Meute von Banditen fielen über die Dunklen Jedi her, aber sie wussten sich zu verteidigen und Schlugen sie der Reihe nach nieder, einen nach dem anderen und ohne Gnade oder Erbarmen.
Dabei sah man in den Dunklen Jedi nicht mal einen Wimper zucken als sie einen nach den anderen Abschlachteten.
Und als alle Besiegt wurden feierten sie ein Fest und Tanzten auf den Toden Leichnam der Gefallenen Räuber.

Die Rache der Unbeugsamen

Am nächsten Morgen hingegen flogen sie nicht weiter, sie wollten den Herd des Angriffen finden.
Draco wusste schon wie, diese Banditen schienen einen Glauben zu haben und beteten ohne Waffen in einem Tempel der aus Wertvollen Material bestand.
Draco´s Plan wäre Tod sicher und es würde für seine eigenen Leute keine Verluste geben.
Er wartete also, bis zu einem Punkt an den eine Art läuten zu hören war, es war das läuten von Glocken.
Es war eine Primitive Glaubensrichtung.

Draco schlich sich in das Dorf ein und nahm die Waffen an sich, Tötete die Kranken die nicht teilnehmen könnten und überfiel den Tempel.
Er schlachtete auch sie nieder und nahm sich das Wertvolle Material was er tragen könnte mich aus den anderen Geräten baute er sich eine Art Wagen um weiter Wertvolle Dinge mit zu nehmen.

Mit der Beute am Schiff angekommen ging es nun weiter Richtung, neue Heimat.
Die war eine Schwere Bürde etwas zu finden aber sein Gefühl sagte ihn das sein Ziel nicht mehr all zu Wert sein musste. 
Nun ließen sie einen toten Zurück und da es für eine Beerdigung keine Zeit war, huldigten sie ihn in dem man seine Leiche verbrannte und nur sein Bruder blickte zurück.

Fortsetzung folgt.....

Montag, 25. Januar 2016

Star Wars - Das Exil | Fan Story #003

Star Wars - Das Exil | Fan Story #003


Der Hanger

Je näher man kam desto schlimmer wurde das Gefühl das etwas bekanntes sich näherte.
Draco warnte seine Begleitung davor das es zum Kampf kommen könnte.
Als sie zum Hanger kamen bestätigte sich seine Vorahnung.
Seine Meisterin hat den Angriff überlebt und sie griff die beiden Schüler an, und Draco konnte gerade noch so reagieren.
Nun begann das Schwert Gefecht und Draco begann immer heftiger und schneller zu werden und traktierte seiner ehemaligen Meisterin sehr heftig mit Schlägen, Konterte elegant und schnell, wich den Attacken seiner Meisterin aus.

Bis die Meisterin das Schwert von Draco weg schlug und zuschlagen wollte.
Doch dies wurde von den zwei Schülerinnen abgewehrt und die beiden attackierten sie auf heftige Weise.
Draco musste sich erstmal sammeln und nahm mit Hilfe der Macht sein Laserschwert wieder zurück.
Die Meisterin kämpfte nun gegen die Schülerinnen und schlug eine der Beiden von sich und wollte der anderen das Laserschwert ins Herz stoße als Draco dazwischen ging und mit Leichtigkeit diesen Finalen Stoß ein Ende setzte aber geschwächt von Kampf hatte die Meister leichtes Spiel und Konterte in dem sie Draco den Linken Arm abschlug und Draco konnte gerade so mit der Anwendung der Macht noch von sich Stoßen. 
Als die anderen Gruppen dazukamen, flog sie und die Schülerinnen die Draco gerettet hatte halfen ihn in den Transporter. 
Schwer angeschlagen und unter schmerzen legt er sich hin.
Da er keine Blutungen hatte konnte er beruhigt schlafen.

Draco bedankte sich bei seiner Begleiter und schlief sofort ein.

Das Exil

Es waren 5 Tage her das es ihnen Gelungen ist zu fliehen. 
Aber da man kaum was zu Essen hatte mussten sie auf einem Planeten landen um die Vorräte aufzustocken und möglichst zu Tanken.
Draco der an seinem nun Mechanischen Linken Arm bastelte. Hatte eine Idee vielleicht eine Versteckte Klinge einzuarbeiten um den Gegner etwas voraus zu sein.
Und bastelte nebenbei für seinen Rechten Arm an eine zweite Versteckten Klinge zum anlegen.
Den zwei Trümpfe wären besser als eine dachte sich Draco.
Als eine der Schülerinnen rein kam und sich zu ihn setzte.
"Was machen sie den da Meister Draco?" - Fragte Sie. 
Draco Antwortete - "Ich arbeite an ein paar Spielereien und an meinem linken Arm?"
"Verstehe." Meinte sie und nahm sich die Klingen und einen Schleifstein und fing an zu schärfen.
Dabei sagte sie mit leiser Stimme - "Wenn ich mich bedanken kann dann nur so."
Draco blickte nur in ihre Augen und Verstand was sie meinte.
Er kam ihr etwas näher und sagte - "Das wäre nicht nötig das hätte ich auch so oder so gemacht."
Sie blickte zu ihm und ihre Augen strahlten, er bemerkte ein Lächeln und Begriff es.
Sein Arm begann etwas zu schmerzen aber dies war ihn egal.
Er kam ihr immer und immer näher und gab ihr letzt endlich einen Kuss der von ihr Freiwillig erwidert wurde.

Fortsetzung Folgt...

>>>>> Nicht vergessen hier sind die Let´s Plays von LordThrawn <<<<